Handwerk aus dem Knösterkotten

100 Tage Buchbinden


Es ist eine sehr intensive Erfahrung, ein Projekt 100 Tage lang zu verfolgen. Viel tiefer dringt man in das Thema ein, viel mehr kann man sich entfalten. Bei mir hat es am Ende auch dazu geführt, dass ich, statt meine Neugier zu stillen, noch wissbegieriger geworden bin. Wieso, weshalb, warum, erfährst Du hier.

Ein Papierpaket geht auf die Reise


Hast Du auch so viele Papiere, die viel zu schade für den Müll sind, die Du aber nicht mehr verwenden wirst? Dann ist das Papiertauschpaket eine gute Möglichkeit, diesen Papierschätzen ein neues Zuhausezu geben. Gemeinsam sammeln und tauschen wir Papiere.


6 Tipps zum Stempelschnitzen


Irgendwie wird der Stempel nie so, wie man ihn haben will. Da fehlt ein Stück, hier müsste etwas weg und überhaupt sieht das immer so kompliziert aus. Hier verrate ich Dir meine 6 besten Tipps für einen gelungenen Stempel.

Frau Gäbel woanders...


...hier im Podcast "Wortgewandt" (Folge 1)

...hier im blauen Sommerinterview

...hier in der WDR LokalZeit BergischLand

Frau Gäbel...



...eskaliert auf vielfältige Weise. Meistens in Verbindung mit Papieren oder Stoffen. Im Knösterkotten ist dafür der schönste Platz. Dort gibt es auch Workshops - schon bald auch online!

Knöstern ist übrigens Solinger Platt. Es bedeutet, sich ausdauernd handwerklich mit einer Sache zu befassen. Und ich kann mich ganz hervorragend in meine Arbeiten vertiefen und herumknöstern. Machst Du mit?

Schreib mir doch mal:

instagram: @fraugaebel

fraugaebel

© Alle Rechte vorbehalten

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Akzeptieren